Startseite (0) | Hilfe (9) | vorherige Seite (3) | zum Menü (5) | Inhaltsverzeichnis (6)
Zur Homepage: Gesundheitszentrum Göttingen
Patientenberatung im Gesundheitszentrum Göttingen

Patientenberatung im Gesundheitszentrum Göttingen

Unabhängige, neutrale und kostenfreie Beratung für Patienten
1998 - 2015

Verlauf der Patientenberatung im Gesundheitszentrum Göttingen

1998 etablierte sich im Gesundheitszentrum Göttingen eine Patientenberatungsstelle.
Im Rahmen der ersten Modellphase zur Patientenberatung nach § 65b SGB V wurde diese Beratung von 2001 - 2005 unter dem Dach der BundesArbeitsGemeinschaft der Patientinnenstellen und -Initiativen BAGP fortgeführt.

2016 -2015 erweiterte das Gesundheitszentrum Göttingen unter dem Dach der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) sein Beratungsangebot mit drei Patientenberatern: einen Arzt, einer Juristin und einer Sozialpädagogin.
Sie berieten qualitätsgesichert, kostenfrei, neutral und unabhängig und hatten eine breite Akzeptanz und einen hohen Bekanntheitsgrad in Stadt und Landkreis Göttingen.
Ratsuchende aus dem südniedersächsischen Raum konnten sich persönlich oder telefonisch melden.

Die Patientenberatung half bei allen Fragen der Gesundheitsversorgung. Informationen über Patientenrechte, Beratung bei Konflikten mit Krankenkassen oder Ärzten, Aufklärung über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung, gesetzliche Neuregelungen oder einfach die regionale Suche nach geeigneten oder alternativen Behandlungsmöglichkeiten.

Leider musste unserer Beratungsstelle Ende 2015 schließen.
Wir bedanken uns für Ihr langjähriges Vertrauen und bedauern, dass die existierenden funktionierenden Strukturen, hohen Qualitätsstandards und die langjährige Erfahrung der bisherigen Unabhängigen Patientenberatung dadurch verloren gehen.

Wir bedauern diese für Göttinger BürgerInnen möglicherweise negative Entwicklung und hoffen, in anderer Form wieder eine personenbezogene Beratung anbieten zu können.

Verbund unabhängige Patientenberatung e.V. (VuP)

Wir gehören jetzt zum Verbund unabhängige Patientenberatung e.V. (VuP),
ein gemeinnütziger Zusammenschluss von Trägern, die über langjährige Erfahrungen in der unabhängigen Patientenberatung verfügen.

Pressemitteilung von Sozialverband VdK Deutschland e.V., Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. und Verbund unabhängige Patientenberatung e.V.

Der bisherige Verbund der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) soll nicht über das Jahresende 2015 hinaus finanziert werden.

Download: Pressemitteilung (77 Kb)
Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.

Beschwerdebrief des wissenschaftlichen Beirats der UPD gegen die Entscheidung der Vergabe

Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.

Team der Patientenberatung 2015:
Katja Kohler, Doris Diouf, Christina Ziethen, Dr. med. Carsten Meyerhoff, Erika Hoppe


Großbildansicht

Das Team der Patientenberatung 2011

Team der Patientenberatung
Großbildansicht

(v.l) Katja Kohler (Juristin), Karl-Heinz Sekatsch-Winkelmann (Gesundheitswissenschaftler), Erika Hoppe (Dipl-Pädagogin)


Unabhängige Patientenberatung Göttingen




Beratung
Großbildansicht

Katja Kohler bei der Beratung


Dr. Carsten Meyerhoff bei der Arbeit


Gesundheitsmesse 2011


Großbildansicht

Auch am Wochenende sind wir aktiv.
(v.l.) K.-H. Sekatsch-Winkelmann,
Christina Ziethen